13. June 2016

Der Österreichische Fertighausverband

01_fv_logo_haken_4c 600x465-2Der Österreichische Fertighausverband (ÖFV) wurde 1979 gegründet und hat sich seither erfolgreich als unabhängige Qualitätsgemeinschaft in der Fertighausbranche etabliert.

Nur Anbieter, die alle Qualitätsstandards (z. B. die ÖNORM B2310) und Auflagen erfüllen, werden in den Verband aufgenommen. Daneben garantieren zahlreiche Zulieferer als Industriepartner für Markenqualität bis in die Einzelteile.

Auch gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsprojekte werden durch den ÖFV initiiert. Die Ergebnisse hiervon kommen der gesamten Branche zugute und helfen bei der stetigen Steigerung oder Verbesserung der Verarbeitungsqualität von Fertighäusern.

Ebenso arbeitet der ÖFV in diversen Normungsausschüssen und gestaltet so die Zukunft des Hausbaues mit.

Der ÖFV ist Mitglied im Europäischen Fertigbauverband (EFV), der Verbandskörperschaft auf europäischer Ebene.

Vorteile für Konsumenten
Die Vorteile, mit einem Unternehmen des Fertighausverbandes zu bauen, liegen auf der Hand:

  • Fixpreisgarantie: Um den Käufer vor eventuellen Preiserhöhungen zwischen Kaufanbot und Endabrechnung zu schützen, wurde von den Mitgliedsfirmen des Österreichischen Fertighausverbandes eine Fixpreisgarantie für das vereinbarte Leistungspaket für eine Dauer von mindestens zwölf Monaten festgelegt. Darüber hinaus stehen die Kosten des neuen Hauses beim Baubeginn definitiv fest.
  • Generalunternehmen: Alle in Auftrag gegebenen Bauleistungen kommen aus einer Hand, damit gibt es nur einen Ansprechpartner und eine starke Haftungssicherheit. Unsere Mitglieder helfen bei der Auswahl des richtigen Hauses, beraten bezüglich der Finanzierung und unterstützen Sie gerne bei der Erlangung der notwendigen Baugenehmigung.
  • Anzahlungen und Teilzahlungen: Die Mitglieder des Österreichischen Fertighausverbandes haben sich verpflichtet, von den Konsumenten eine Anzahlung von maximal 10% der Kaufvertragssumme zu verlangen. Weitere Teilzahlungen dürfen nur entsprechend den vereinbarten Baufortschritten erfolgen und werden bei der Unterzeichnung des Kaufvertrags vertraglich mit den Konsumenten vereinbart.
  • Typenschein: Für jedes Haus wird ein Typenschein mit den wichtigsten Eckdaten des Hauses übergeben, damit Sie auch zukünftig alle erforderlichen Informationen bei der Hand haben.
  • Ombudsstelle Fertighaus: Ein Hausbau ist sowohl in zeitlicher als auch in finanzieller Hinsicht ein großes Projekt. Bei solch einem Vorhaben können unter Umständen Fehler passieren und Missverständnisse auftreten, welche die Kommunikation und einen reibungslosen Ablauf zwischen Bauherren und Fertighaushersteller erschweren können. Für diese Fälle gibt es die staatlich anerkannte Verbraucherschlichtungsstelle Ombudsstelle Fertighaus, welche den Kunden eines Mitgliedsbetriebes des ÖFV kostenlos zur Verfügung steht. In 98 % der Fälle konnte im Jahr 2015 eine rasche und für beide Seiten zufriedenstellende Lösung gefunden werden, die den kostspieligen Weg zu Gericht erspart hat.
Mitglieder
Zum Mitglied werden Fertighausunternehmen, welche sich sowohl einer initialen als auch fortlaufenden und zweimal jährlich durchgeführten Qualitätsüberprüfung durch die Holzforschung Austria (HFA) als unabhängiges Institut unterziehen. Die Überprüfungen finden dabei sowohl in der Produktionsstätte als auch auf der Baustelle statt. Entsprechende Prüf- und Überwachungsberichte werden dabei von der Holzforschung Austria erstellt und direkt an den Österreichischen Fertighausverband weitergeleitet.

Eine Liste der Mitglieder finden Sie hier.

Industriepartner
Der Österreichische Fertighausverband ist stolz darauf, neben seinen Mitgliedern eine Vielzahl namhafter Qualitätshersteller als Industriepartner unter seinem Dach zu vereinen, die als Zulieferer von hochwertigem Material und Know How letztlich zu Ihrer Wohnqualität beitragen und sich auch immer wieder aktiv an gemeinsamen Forschungsprojekten beteiligen. Die Palette reicht dabei von Dach-, Dämm- und Fassadenmaterialhersteller über Fenster- und Türenhersteller oder etwa Energie- und Umwelttechnik-Unternehmen bis hin zur kompetenten Beratung durch die Fertighauszentren.

Eine Auflistung aller Industriepartner des Österreichischen Fertighausverbandes finden Sie hier.

Der Vorstand
Der Vorstand des Österreichischen Fertighausverbandes (ÖFV) wird gemäß den Vereinsstatuten alle zwei Jahre durch die ordentlichen Mitglieder in der Generalversammlung gewählt. Aktueller Präsident ist Ing. Josef Gruber, unterstützt durch Bmstr. Ing. Franz Genböck und CEO Erich Weichselbaum als Vizepräsidenten sowie Mag. Georg C. Niedersüß als Vorstandsmitglied.

Die Geschäftsführung

Als Geschäftsführer des Österreichischen Fertighausverbandes agiert Mag. Christian Murhammer, MAS bereits seit etlichen Jahren. Er ist Kontaktperson für alle verbandsrelevanten Tätigkeiten und Auskünfte und ist unter der Erreichbarkeit der Geschäftsstelle verfügbar.

gf-murhammer

GF Mag. Christian Murhammer, MAS

wuerfel-300x300 staatlich-anerkannte-schlichtungsstelle  Gütezeichen_transparent